Taler Systems SA - Unternehmenseinblicke

Unsere News-Quellen

Auf dieser Seite befinden sich ausgewählte Nachrichten zu Taler, FAQs sowie eine Liste von wichtigen Veröffentlichungen.
Bitte besuchen Sie für weitergehende Informationen die News-Seite der Taler-Community oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed

FAQs (Frequently Asked Questions)

Hier befinden sich nur einige ausgewählte Fragen. Viele weitere oft gestellte Fragen zu Taler sehen Sie mit einem Klick auf „Mehr FAQs“.

Taler verwendet keine Blockchain-Technologie und steht mit dieser in keinem Zusammenhang. Taler nutzt hingegen Blinde Signaturen und kann daher auf Web-of-trust- oder Proof-of-work-Verfahren und dergleichen verzichten. Krypto-Währungen wie Bitcoin und Peer-to-Peer-Coins können jedoch in Taler-Wallets aufbewahrt und transferiert werden.

Es ist mit Taler möglich, in Bitcoin denominierte elektronische Münzen in ein Taler-Wallet abzuheben, dort aufzubewahren und zum Bezahlen auszugeben, sofern ein Taler-Exchange explizit für Bitcoin eingerichtet und betrieben würde. Dies brächte gegenüber normalen Transfers mit Bitcoin sogar den Vorteil, dass die Transfers und deren Bestätigungen sofort erfolgen.

Das Taler-Wallet speichert die elektronischen Münzen (Coins) als Repräsentanten realer Geldwerte nur auf den Speichermedien, auf denen das Wallet angelegt wurde. Dies kann zum Beispiel der persönliche Computer sein. Es empfiehlt sich, Kopien der Wallets zum sicheren Backup der Daten mehrfach abzuspeichern, beispielsweise auf USB-Sticks. Die Coins sind kryptografisch gesichert. Die Geldwerte auf dem Treuhandkonto verbleiben bis zur Zahlung mit den Taler-Coins in der Obhut der Geschäftsbank, die das Treuhandkonto verantwortet. Sie verfügt über eine reguläre Banklizenz.

Die elektronischen Münzen im Wallet sind anonymisiert. Daher kann man sie bei einem Verlust oder Diebstahl des Wallet ohne eine zuvor angelegte Kopie nicht wiederherstellen. Wie bei echten Geldbörsen mit Banknoten und Münzen sind ihre Eigentümer allein verantwortlich für deren Sicherung. Im Fall von Wallets müssen diese an sicheren Orten abgespeichert und vor fremdem Zugriff geschützt werden.

Wer Waren oder Dienstleistungen anbietet und dafür Token aus dem Taler-Bezahlsystem annimmt, kann sich die Taler-Verkäuferschnittstelle einrichten, den „Taler-Merchant“, und die Zahlung auf das Bankkonto erhalten.

Zukünftige Versionen des Taler-Wallet sehen vor, unter Freunden auch direkt Token auszutauschen (peer-to-peer).

Ein Taler-Wallet verwaltet digitale Münzen in verschiedenen Währungen wie Euro, Dollar oder virtuelle Währungen z.B. Bitcoin.

Taler bietet zurzeit keinen direkten Umtausch zwischen verschiedenen Währungen.

Wallets verwalten Token, die von einem Taler-Exchange beim Abheben ins Wallet blind signiert wurden. Das Verfahren mit Blinden Signaturen sorgt dafür, dass kein Betreiber eines Taler-Exchange jemals Kenntnis davon erlangt, welche Token für welches Wallet erzeugt wurden. Weiterführende Informationen dazu hat die Wikipedia-Seite zur digitalen Signatur.

Das Taler-Bezahlsystem erlaubt es, dass jeder Exchange-Betreiber seine eigene Gebührenordnung anwendet. Gebühren können erhoben werden für das Abheben von Geldwerten vom Girokonto (zum Aufbuchen in das persönliche Wallet), das Ausgeben von Coins (Bezahlen), die Rückerstattung nach einem eventuellen Vertragsrücktritt (die sog. "Refund-Gebühr") und für das Wechselgeld bei einer Verwendung von Token mit höherem Nennwert als der Zahlbetrag (die sog. "Refresh-Gebühr"). Es werden des weiteren Gebühren erhoben für die aggregierten Sammelbuchungen der Verkäuferumsätze sowie für ein eventuelles Nichtabheben von Token aus der Reserve eines Exchange (falls ein Wallet eine Abhebung nicht zu Ende führt). Verkäufer haben die Option, Anteile der Gebühren an Stelle ihrer Kunden zu übernehmen. Die Kosten für eine Transaktion betragen gegenwärtig nach eigener Schätzung 0,001 Eurocent (für den Fall von hohen Transaktionsmengen, auf welche die Betriebskosten degressiv verteilt werden).

Taler-Wallets können verschiedene Währungen verwalten. Das System ist aber keine Wechselstube, die unterschiedliche Währungen miteinander verrechnet. Dennoch könnte theoretisch eine (externe) Einrichtung gegründet werden, die Einzahlungen in einer bestimmten Währung akzeptiert und in einem zweiten Schritt ihren Nutzern erlaubt, Token in einer anderen Währung in die Wallets zu buchen. Die regulatorischen Auflagen, die dieses Verfahren betreffen, gestalten sich besonders komplex. Die Zielsetzung von Taler ist vielmehr, ein schnelles und effizientes Bezahlen zu ermöglichen. Daher bietet Taler jedenfalls in der näheren Zukunft keine Funktionalität für den Umtausch von Währungen.

Wir meinen, dass die E-Geld-Richtlinie und ihre Umsetzung in nationales Recht einen Bestandteil der Regulatorik darstellt, die ein Taler-Exchange erfüllen muss, um Buchungen in Euro verarbeiten zu können.

Mehr FAQs

Frühere Veranstaltungen

Hier sehen Sie einige beachtenswerte Veranstaltungen, die sich mit Taler befasst haben.

September 16, 2020

GNU Taler an der Berner Fachhochschule (BFH) feierlich in Betrieb genommen

Das Bezahlsystem GNU Taler wurde an der Berner Fachhochschule in Gegenwart eines Vertreters der Schweizerischen Nationalbank SNB feierlich eingeweiht und gestartet.

Juli 7, 2020

Unabhängiger Auditbericht zur Sicherheit des Codes für Taler-Exchange veröffentlicht

Die Code Blau GmbH, ein in Berlin ansässiger Sicherheitsauditor, untersuchte den Code des Taler-Exchange.

Veröffentlichungen

Dies ist eine Übersicht ausgewählter Veröffentlichungen zu Taler.

How to Issue a Central Bank Digital Currency

By David Chaum, Christian Grothoff, Thomas Moser
Dokument (2021)

Comment émettre une monnaie numérique de banque centrale

By David Chaum, Christian Grothoff, Thomas Moser, translated by Marie Walrafen and Emmanuel Benoist
Dokument (2021)

Why a Digital Euro should be Online-first and Bearer-based

By Christian Grothoff and Florian Dold
Dokument (2021)

The GNU Taler System: Practical and Provably Secure Electronic Payments

By Florian Dold
Dissertation (2019)

Peer-to-Peer Transactions for Privacy-Preserving Mobile Payments using GNU Taler

By J. Florian Kimmest
Bachelor-Abschlussarbeit (2020)

Embedded system for GNU/Taler: Designing an embedded system for cashless payment on a vending machine

By Dominik Wenger
Bachelor-Abschlussarbeit (2020)

Weitere Veröffentlichungen